Moulin–à–Vent

Der Moulin-à-Vent mit seiner rubinroten bis tief granatroten Farbe und den blumig-fruchtigen Aromen erhält unter allen Crus du Beaujolais die besten Bewertungen.

Die körperreichen und komplexen Weine zeigen Anklänge von Schwertlilien, Gewürzen und reifen Früchten. Bei jungen Weinen dominieren Veilchen- und Kirschnoten. Nach einigen Jahren setzen sich Aromen von Unterholz und Trüffel im Bouquet durch, gefolgt von Moschus und Wild. Die Lagen des Moulin-à-Vent sind vorwiegend nach Osten ausgerichtet und befinden sich in 230 bis 390 Metern Höhe.

Der Boden besteht aus Gore, einem rosafarbenen, brüchigen Granit, und ist mit Mangan durchzogen, das dem Moulin-à-Vent seinen besonderen Charakter verleiht. Auf mehr als 518 Hektar erzeugen 280 Weinbaubetriebe rund 4,25 Millionen Flaschen pro Jahr.