Rezepte

Für jedes Gericht der passende Wein. Hier finden Sie typisch französische Rezepte und erfahren, welcher Beaujolais am besten dazu serviert wird. Eine Harmonie, die Sie begeistern wird. Kochen Sie diese Rezepte zuhause nach und lassen Sie sich in die Heimat des Beaujolais entführen.

Zutaten

(für vier Personen)

Zutaten:
  • 4 Lammstelzen
  • 15 cl Wasser
  • Kalbsjus, gebunden
  • 100 g Karotten
  • 50 g Zwiebeln
  • 50 g Lauch
  • 50 g weiße Rübchen
  • 5 cl Weißwein
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • Lorbeer
  • Kräuter der Provence
  • 500 g weich kochende Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 20 cl Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Lammstelzen, sieben Stunden gegart, an Schnittlauch-Püree

Gemüse schälen und klein schneiden. Den Lauch in 2 mm-Würfel schneiden (Brunoise).
15 cl Wasser mit Kalbsjus in Pulverform in einen Topf geben. Unter Rühren zum Kochen bringen.
Die Lammstelzen in eine ofenfeste Form geben und in den auf 220°C vorgeheizten Ofen schieben. Garen, bis das Fleisch Farbe annimmt und mehrmals wenden.

Aus dem Ofen nehmen, Gemüse-Brunoise, Weißwein und Kalbsjus hinzugeben.
Mit Wasser auffüllen, bis die Lammstelzen bedeckt sind.
Salzen, pfeffern und Kräuter der Provence hinzufügen.
In den Ofen schieben und die Temperatur leicht absenken. Die Lammstelzen regelmäßig wenden.
Falls die Flüssigkeit zu stark verdunstet, etwas Wasser nachfüllen.
Nach eineinhalb Stunden Garzeit mit Alufolie abdecken und erneut die Temperatur im Ofen senken.

Während der Garzeit:
Kartoffeln schälen und in Salzwasser zum Kochen bringen.
Nach dem Garen die Kartoffeln abgießen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Butter hinzufügen, untermengen und anschließend Sahne unterrühren.
Schnittlauch schneiden und unterheben.

Nach rund vier Stunden:
Den Garfortschritt der Lammstelzen prüfen. Das Fleisch sollte sich vollständig vom Knochen lösen und das Messer sollte mühelos ins Fleisch eindringen. Ansonsten bei Bedarf noch etwas länger garen lassen und darauf achten, dass sich stets ausreichend Flüssigkeit in der Form befindet.
Gegen Ende der Garzeit die Garflüssigkeit bei Bedarf etwas verringern, damit sie eindickt.

Beim Servieren:
Das Kartoffelpüree aufwärmen.
Das Püree in Nocken abstechen.
Die Lammstelzen jeweils in die Mitte des Tellers legen.
Die Garflüssigkeit abschmecken und über die Lammstelzen geben.

Weinempfehlung

  • Moulin-à-Vent