Wein ist in erster Linie zum Trinken da. Er lässt sich jedoch wunderbar mit schmackhaften Rezepten kombinieren, von denen hier zwei vorgestellt werden.

Entrecote in Beaujolais-Wein

3 Schalotten sowie 1 Knoblauchzehe fein hacken. Das Entrecote mehrfach einschneiden und die Sehnen entfernen. 300 ml Beaujolais-Wein in einen Schmortopf geben und etwa fünfzehn Minuten offen köcheln lassen.

Währenddessen ein Stück Butter in einer Stielpfanne erhitzen und die Fleisch-Scheiben unter mehrmaligem Wenden anbraten, je nach Gusto innen blutig oder medium.

Danach das Fleisch herausnehmen und auf einen Servierteller geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Den verbliebenen Bratenfonds mit dem Rest des Weins ablöschen und ebenfalls in den Schmortopf geben. Alles noch einmal aufkochen. Zum Schluss mit Pfeffer, Salz und Thymian abschmecken, über das Fleisch geben und servieren.

Burgunderbraten

3 kg Rinderbraten (wahlweise Schulter oder Hüfte). Am Stück bleibt das Fleisch saftiger. Einen Tag vorher zubereiten.

Für die Gewürzmischung: Piment, Pfeffer und eine Handvoll Korianderbeeren in einer trockenen Pfanne rösten. Dann mit Zucker, Salz und einer kleinen Chilischote in der Küchenmaschine mahlen. Anschließend das Fleisch damit einreiben.

Nun 100 g Speck in dünne Streifen schneiden. 3 Karotten, 1 Lauch und 1 Sellerieknolle putzen und würfeln. Aus den äußeren Blättern des Lauchs, dem Selleriegrün sowie einem Bund Petersilie ein Päckchen schnüren. Es wird später auf den Braten gelegt, bevor der Topf verschlossen wird.

1 Zwiebel würfeln und 1 Knoblauchzehe zerquetschen. Speck in einer Pfanne auslassen. Etwas Sternanis mit den Gewürzen erwärmen und mit 1/2 Zitronenschale zum Speck geben. Anschließend 3 EL Öl dazugeben und das Fleisch langsam anbraten. Wenn die Kruste gebräunt ist, das Wurzelwerk und 10 g getrocknete Pilze, Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und 1 EL Tomatenmark unterrühren.

50 g getrocknete Aprikosen zugeben und 300 ml Rotwein angießen. Gemüsepäckchen auflegen und den Braten bei 150 Grad circa 4 Stunden schmoren. Das Gemüsebündel am Schluss entfernen.

Braten erkalten lassen und aufschneiden. Bratenfond mit gewürfeltem Gemüse pürieren, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Butterstück untermischen. Anschließend das Fleisch einlegen und erwärmen.